Samstag, 15. Dezember 2012

Partykleider


Der Dresscode eurer Party-Einladung!

Casual? Black Tie? Come As You Are?
Was die gängigsten Dresscodes auf Einladungen bedeuten...

Kaum etwas ist peinlicher, als völlig falsch angezogen zu einer Party oder einem Empfang zu erscheinen. Damit uns Gästen das nicht passiert, drucken die meisten Gastgeber einen Dresscode auf Ihre Einladungskärtchen. Manch einer wünscht sich dazu allerdings ein Lexikon mit der richtigen Übersetzung - so schwer sind die Dresscodes zu entschlüsseln.

DRESSCODE: CASUAL
Übersetzt heisst dieser Dresscode "locker" oder "zwanglos". Das bedeutet aber nicht, dass man im Schlabberlook oder den Pilatesklamotten kommen sollte. Elegante Freizeitkleidung ist gefragt, z.B. Jeans und Blazer oder Rock und edleres Top. Für den Mann gilt: keine Krawatte, sondern am besten Jeans zu Poloshirt oder Hemd (und eventuell Jackett).

DRESSCODE: SMART CASUAL / SPORTLICH ELEGANT / COME AS YOU ARE
Bei einer Veranstaltung mit diesem Dresscode geht es quasi direkt vom Job zur Abendveranstaltung. Das heisst aber nicht, dass ihr in eurer Berufskleidung (Blaumann, Arztkittel, etc.) erscheinen solltet.Ihr seit mit einem Kostüm oder Hosenanzug korrekt gekleidet. Vermeiden sie ärmellose Tops und einen zu tiefen Ausschnitt! Männer sollten auf legere Businesskleidung setzen - also am besten einen Tages-Anzug tragen. Die Krawatte darf im Schrank hängen bleiben, die Jeans müssen es definitiv.

DRESSCODE: COCKTAIL / CHIC AND BEAUTIFUL
Wenn ihr bei diesem Dressode auf Nummer Sicher gehen wollen, solltet ihr das kleine Schwarze wählen. Ist euch zu konservativ? Na, dann dürft ihr auch in ein knielanges Cocktailkleid in zarten Farben und/oder verziert mit Pailletten, Rüschen und Spitze schlüpfen. Auch auffälliger Schmuck als Highlight ist erlaubt. Der Mann an eurer Seite glänzt im dunklen, schicken Abendanzug mit oder ohne Krawatte, gerne mit dunklerem Hemd.

DRESSCODE: BLACK TIE
Dieser Dresscode gilt z.B. für Opernbesuche, viele Hochzeitsfeiern, große Empfänge oder "Rote Teppich"-Events. Während früher auch hier lange Abendkleider erwünscht waren, laufen diese Gala-Auftritte heute modisch emanzipierter ab. Klassisch ist das Erscheinen im langen Abendkleid. Aber auch knielange Cocktailkleider sowie elegante Abendanzüge dürfen, ohne negativ aufzufallen, getragen werden. Eine aufwendige Frisur sorgt besonders bei schlichten Kleidern für den perfekten Auftritt. Herren sollten zum Smoking greifen, welcher mit schwarzer Fliege und Weste oder Kummerbund getragen wird.

DRESSCODE: WHITE TIE
So lautet der formellste aller Dresscodes. Frauen werden bei dieser Kleiderordnung zu gehobenen Ereignissen wie Bällen oder Banketten in bodenlangen Abendroben erwartet. Dazu passen lange Handschuhe, Stolas oder taillenkurze Jäckchen. Mit aufwendigem Schmuck kann man ruhig den ganz großen Ouftritt wagen. Auch das Hairstyling sollte extravagant sein - nur einfach offen getragene oder zum Pferdeschwanz gebundene Haare gelten hier als "unfein" und stellen einen Fauxpas dar. Männer dürfen bei diesen hochoffiziellen Ereignissen den Frack ausführen - der einfache Smoking reicht leider nicht. Aber inzwischen kann man(n) das gute Ensemble für so einen spektakulären Abend wunderbar ausleihen.






Skin on Skin: nudefarbenes Cocktailkleid mit Paillettenregen.
(Hallhuber, ca. 150 Euro)














 












Grandioser Glamour: 
Bandeaukleid mit schicke Schleife.
(Laona aus der P&C Cocktail Collection, ca. 170 Euro)






 

















 
Elegantes Highlight: jadegrünes Satinkleid mit Brosche.
(s.Oliver, ca. 120 Euro)














 






Falten-Fashion: violettes Kleid mit plissiertem Lagenrock.
(Dimitri, ca. 845 Euro)








KISSES UND SCHÖNEN 3. ADVENT
EURE EVE 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Thanks for visiting me

My favorite blogs

KEEP IN TOUCH

KEEP IN TOUCH
KISSES EVE